FSN Historie Die 1868 von Ferdinand Schultz gegründete Firma ist eine der ältesten metallverarbeitenden Betriebe Norddeutschlands. Die wechselvolle Geschichte der traditionsreichen Firma ist auch Spiegelbild der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung der Stadt Rostock seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bis heute. Erfahren Sie mehr 150 Jahre FSN FSN feiert 150-jähriges Jubiläum. Wirtschaftlich eine absolute Besonderheit, so viele Jahre durchgehend zu bestehen und erfolgreich zu sein. Unter dem Dach unseres eigens kreierten Jubiläumslogos wird uns der Firmengeburtstag das ganze Jahr über begleiten. Ein paar herausstechende Termine sollten Sie sich jetzt schon merken. Erfahren Sie mehr Arbeiten bei FSN Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung / Studium und suchen eine qualifizierten Einstieg in das Berufsleben oder Sie suchen einfach nur ein neue berufliche Herausforderung? Steigen Sie ein und starten Sie durch. Werden auch Sie Teil eines erfolgreichen Teams bei FSN. Erfahren Sie mehr

Standorte der Unternehmensgruppe Ferdinand Schultz Nachfolger

Aktuelles von Ferdinand Schultz Nachfolger

Komm zu FSN

Speed-Bewerber-Dating auf dem Firmenjubiläum

Die Bluse ist gebügelt, die Schuhe sind geputzt, pünktlich erscheint der Bewerber zum Interview. So oder so ähnlich beginnen standardmäßig berufliche Neuanfänge in Deutschland. FSN geht neue Wege:###TEASER### „Auf unserem diesjährigen Firmenjubiläum steht die Geschäftsleitung aus allen Firmenteilen zu Speed-Bewerber-Datings zur Verfügung“, kündigt Verwaltungs-Chefin Arica Kopp an.

Was darf man darunter verstehen? Bewerber oder Interessierte haben vorab die Möglichkeit, sich auf der Homepage einen Bewerbungsbogen runterzuladen und diesen auf dem Firmenjubiläum in eine Bewerberbox einzuwerfen. Außerdem lädt die Führungsrige zu lockeren Gesprächen im Strandkorb in der FSN Lounge ein. „Erwarten Sie keine klassichen Bewerbungsgespräche, sondern die Möglichkeit, zu einem Small Talk mit den Chefs“, so Kopp. Fragen Sie, was Sie immer fragen wollten. Arbeitsbedingungen können ebenso Thema sein wie konkrete Neugier zu den Fachbereichen und Firmenteilen.

FSN ist eine Unternehmensgruppe, die mit Fördertechnik, Fahrzeugbau, Autohaus und Versicherungsmakler an 10 Standorten in MV und Sachen-Anhalt tätig ist. Mittlerweile arbeiten 300 Kolleginnen und Kollegen bei FSN, davon rund 40 Auszubildende. Erst jüngst wurde dem Autohaus das Prädikat TOP Ausbildungsbetrieb 2017 verliehen. Facharbeiter und angehende findet man sowohl kaufmännisch als auch gewerblich bei FSN, beispielsweise als Automobilkauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandel, Kfz-Mechatroniker und Karosserie und Fahrzeugbaumechaniker.

Mit der unkonventionellen Kontaktaufnahme auf dem 150-jährigen Jubiläum bleibt FSN sich treu als Familienunternehmen. Inhabergeführt und breit aufgestellt als Unternehmensgruppe, wirbt der Mittelständler um neue „Familienmitglieder“. „Das tägliche Miteinander in unseren Betrieben ist von persönlichem Kontakt und Offenheit geprägt. Und das soll vom ersten Gespräch an so sein“, begründet Kopp die Personal-Aktion.

Wer will „Familienmitglied“ bei FSN werden? Alle vakanten Stellen unter www.fsn.de/jobs. Bewerbungsbogen downloaden, auf dem Firmenjubiläum einstecken oder vor Ort ausfüllen. Speed-Dating mit den Chefs: Freitag 22.06. 14:00-18:00 Uhr, Samstag 23.06. und Sonntag 24.06.2016 jeweils 11:00-13:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr.

Erfahren Sie mehr

Oldtimer Treffen bei FSN

25 Karmann Ghia parken vor dem Autohaus

Am 15.06. bot sich auf dem Grundstück des Ferdinand Schultz Nachfolger VW-Autohauses ein Anblick der ganz besonderen Art: Was als Karmann Ghia-Treffen angekündigt war, wurde zu einem ganz besonderen, emotionalen Abend mit Autofreunden.###TEASER### Klar standen die Karmanns im Mittelpunkt aber auch die Fahrer und Fahrerinnen der Karmann Ghia IG Südheide, die ihre Schmuckstücke präsentierten.   Ein Karmann Ghia ist ein VW, der von den 1950er bis in die 70er Jahre gebaut wurde. Mittlerweile ist dieses Fahrzeug auf unseren Straßen eine echte Rarität, nur noch 190 Stück gibt es in Deutschland. Umso erfreulicher, dass sich am letzten Freitag gleich 25 von ihnen in Rostock versammelten. Die Fahrzeuge kamen aus Deutschland und Europa, die weiteste Anfahrt hatte ein belgischer Karmann. Das Besondere: bis auf  einer kamen alle auf Achse. Mit ca. 60 PS und repräsentativer Behäbigkeit fuhren sie in kleiner Kollonne über drei Tage Landstraße, berichtete eine Fahrerin von ihrer Anreise aus Holland.

„Als VW-Händler- und Enthusiast ist es eine ganz besondere Freude so ein Treffen zu organisieren“, schwärmt Geschäftsstellenleiter Rainer Schwagerick. Fred Goldenbaum, Freund des Hauses hat selbst aktiv an der Aufbereitung eines besonders auffälligen Exemplars mitgeholfen: Der metallic-rote Karman Ghia von Nachbar Wolfgang Waack war ein Schrotthaufen, erzählen die Männer lachend. Und stolz zugleich, denn durch jahrelange eigenhändige Restauration machten sie daraus einen Hingucker. „So wie früher“, ergänzt Rudi Holz, Dritter im Bunde. Auch er hat Teile besorgt und mit Waack und Goldenbaum geschraubt. Und wie es der Zufall will, sogar früher mal für FSN. „1968 bis ´72 noch in der alten Werkstatt am Wasser. Wolga und Mosquitsch. Damals haben wir aus zwei oder drei Autos eins gemacht, erinnert er sich.“ Die alte Werkstat steht nicht mehr, sie wurde jüngst abgerissen und an ihrer Stelle baut die Hansestadt Rostock gerade den Uferwanderweg aus. „Geschraubt“ werden heute bei FSN nur noch Volkswagen und Audis“, berichtet Schwagerick. „Und das in unserer 2017 gerade erst eröffneten, hochmodernen, gläsernen Werkstatt.“  

Erfahren Sie mehr