Ferdinand Schultz Nachfolger

FSN Historie Die 1868 von Ferdinand Schultz gegründete Firma ist eine der ältesten metallverarbeitenden Betriebe Norddeutschlands. Die wechselvolle Geschichte der traditionsreichen Firma ist auch Spiegelbild der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung der Stadt Rostock seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bis heute. Erfahren Sie mehr Arbeiten bei FSN Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung / Studium und suchen eine qualifizierten Einstieg in das Berufsleben oder Sie suchen einfach nur ein neue berufliche Herausforderung? Steigen Sie ein und starten Sie durch. Werden auch Sie Teil eines erfolgreichen Teams bei FSN. Erfahren Sie mehr

Standorte der Unternehmensgruppe Ferdinand Schultz Nachfolger

Aktuelles von Ferdinand Schultz Nachfolger

FSN ist Mobilitäts- & Logistikpartner der Rostock Griffins

FSN ist ab Januar 2020 offizieller Mobilitäts- und Sponsoringpartner der Rostock Griffins. ###TEASER###

In dieser Woche trafen sich die Geschäftsführung sowie die Abgesandte des Rostock Griffins e.V. zur feierlichen Vertragsunterzeichnung sowie zur ersten Fahrzeugübergabe für den Jugendbereich.

Die Rostock Griffins sind ein American-Football-Team aus Rostock in Mecklenburg-Vorpommern, das seit Mitte der Neunziger Jahre durch einige Sport-Verrückte ins Leben gerufen wurde, um den Sport „American Football“ in Rostock zu etablieren. Angeregt wurde dies durch Kontakte mit amerikanischen Werftarbeitern.

Im Jahr 1997 wurde der PSV Rostock mit einer Abteilung American Football gegründet. Die Baltic Blue Stars waren geboren. Die ersten Spiele wurden in Bad Sülze ausgetragen, aber es kam zu einem Spiel im Leichtathletikstadion, zu dem weit mehr als 1000 Zuschauer kamen. Über eine wechselvolle Geschichte gelang es anschließend nicht immer durchgängig an einem Ligabetrieb teilzunehmen. Aber es wurde immer intensiv an jungen Talenten geschmiedet, die auch heute noch den Großteil des aktuellen Kaders bilden. So konnte man die Entwicklung nicht aufhalten.

In den Jahren 2005 und 2006 wurde dann unter dem Dach des SV Dynamo wieder durchgehend und teilweise erfolgreich ein Ligabetrieb durchgeführt, da sich einige Gründungsmitglieder erneut zusammenfanden und ein neuer Hauptsponsor hinzukam. Gemeinsam wurden die vorhandenen Probleme gelöst, die letztlich zu einem Vereinswechsel zum SV Warnemünde geführt haben. Außerdem konnten einige erfolgreiche Sportler der Region, wie zum Beispiel Ex-Sumo-Weltmeister Alex Czerwinski, für den körperbetonten und anspruchsvollen Sport Football gewonnen werden.

Ab dem Jahr 2007 startete das Team dann in der Oberliga OST unter anderen Teams aus Halle, Chemnitz und Berlin. Erstmals gab es auch ein Jugendteam, das in der Jugendliga Ost auflief. Ab 2008 gab es den „Kampfnamen“ Rostock Griffins, da es mit dem alten Namen leider rechtliche Probleme gab.

Nach insgesamt 21 Jahren als Abteilung in einem Mehrspartenverein erfolgte im Oktober 2018 der Schritt in die Eigenständigkeit als Rostock GRIFFINS e.V..

Das Team spielt seit der Saison 2017 in der German Football League 2, der zweithöchsten deutschen Spielklasse.

Nicht nur die Geschäftsführung der FSN Unternhemensgruppe sind sichtlich Stolz und voller Begeisterung für diese Partnerschaft. Auch Teammanager Jens Putzier zeigte sich hochgradig erfreut, einen solchen neuen Partner an der Seite der Griffins zu wissen: „Wir sind unheimlich stolz, dass FSN von nun an unser Partner sein wird. Bereits in den ersten Gesprächen mit der Geschäftsführung und der Marketingabteilung haben wir gemeinsam großartige Ideen entwickelt, wie wir in Zukunft die Partnerschaft mit dem Leben füllen wollen. Wir sind alle schon sehr aufgeregt und können es gar nicht erwarten, gemeinsam loszulegen. Wir möchten uns sehr herzlich bei allen Protagonisten dieser Vereinbarung bedanken und freuen uns über das erste sichtbare Ergebnis - unseren neuen Jugendtransporter."

Erfahren Sie mehr

OZ eröffnet erste Jobmesse

Nach langer Vorbereitungszeit und vielen Gesprächen mit lokalen Unternehmen wie Ferdinand Schultz Nachfolger (FSN) eröffnete die Ostsee-Zeitung ihre erste Jobmesse im eigenen Medienhaus am Steintor. ###TEASER###

Am 15. Juni um 10 Uhr wurden im OZ-Medienhaus voller Vorfreude die Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Circa 20 Firmen aus der Region waren nach einer kurzen Ansprache bereit, sich den unentschlossenen Gästen auf drei Etagen zu präsentieren. Auch FSN nutzte die Chance, potenzielle neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kennenzulernen. Trotz ähnlicher Events wie der jährlichen JobFactory und anderer kleiner Jobmessen in Rostock war der Besucherandrang an diesem Tag groß am Steintor.

„Wir zeigen den Gästen natürlich immer gerne Dinge, die uns als Unternehmen ausmachen. Darum waren wir froh darüber, dass die OZ uns auch eine Außenfläche im Innenhof zur Verfügung gestellt hat. So war es kein Problem, auch einen Teil unserer FSN-Flotte zu präsentieren“, erinnert sich Leonard Hohol (Foto), Marketingmitarbeiter, zurück. Am FSN-Stand im Innenbereich des OZ-Medienhauses hielten ebenso viele Gäste inne, wie draußen. „Der Ansturm war so groß, dass wir nicht einmal alle Interessierten beraten konnten. Trotz der überwältigenden Menge an Neugierigen haben wir uns sehr über das aufkommende Interesse und die schönen, teils sehr lustigen, Gespräche gefreut“, sagt Leonard Hohol. Dabei wurde keine Berufsgruppe öfter angefragt als eine andere. Jobs und Ausbildungsmöglichkeiten interessierten die Besucher gleichermaßen.

Gegen 17 Uhr konnte das FSN-Team zufrieden und mit vielen Eindrücken den Stand wieder abbauen und zurück zum Altkarlshof am Osthafen fahren. „Wir sind schon gespannt auf das nächste Jahr und freuen uns sehr über alle eingegangenen Bewerbungen nach diesem Tag“, so Hohol.

DANKE, LIEBE OSTSEE-ZEITUNG!

Sie möchten auch Teil der FSN-Familie werden? Schauen Sie sich unsere aktuellen Stellenausschreibungen an!

Erfahren Sie mehr